Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 30. März 2018

Wahnsinn oder Absicht?


Das die Menschheit, im einzelnen, auch immer doofe Typen herausgebracht hat, ist normal. 
Es gibt und gab immer Ausschuss. 
In allem. 
Doch was mich beunruhigt, die Tendenz geht weiter.
Das Rad dreht sich immer schneller.

Lassen wir mal  das politische Geschehen hier einmal ausser Acht.
Obwohl, auch das was mir so auffällt, auch ein Bestandteil der Politik ist.
Nämlich alles alte zu negieren, verteufeln oder aber es zu ersetzen.
Da werden vor allem Begriffe die es seit Jahrhunderten gibt, entweder unter Strafe gestellt, oder aber durch neue Wortschöpfungen ersetzt.
Teilweise in so einer idiotischen Weise, das man noch nicht einmal böse darüber sein kann, sondern es nur noch als lächerlich empfindet.
Doch täuschen wir uns nicht darüber hinweg.
Jeder Schwachsinn, hat auch immer einen ernsten Hintergrund.

Da gibt es nun nicht mehr den Osterhasen, sondern den Lachhasen.
Keinen Weihnachtsmann, sondern den Zipfelmann.
Keinen Weihnachtsmarkt mehr, sondern einen Lichtermarkt.
Von Negern und Zigeunern wollen wir in diesem Zusammenhang mal nicht sprechen, obwohl auch diese Worte in einem Kontext zu der Umgestaltung der Deutschen Sprache stehen.
Daneben läuft schon länger der Genderwahnsinn.
Es gibt Toiletten für  Männer, Frauen und welche die beides oder nichts davon haben.
Die Verdrehung von Worten um sie auf die Weiblichkeit aus zu richten ist dabei noch das kleinere Übel.
Der Mond ist auch einmal die Mondin. 
Je nachdem wer das Wort  benutzt. 
Denn da gibt es nun leider nur ein Stück von.
Immerhin hat sich das Volk, wie an vieles andere, auch an diesen Schwachsinn gewöhnt.
Die Mauerin baut ja nun mit der Zimmer....... au Scheisse, wie denn nun?
Mit der Zimmerin? Mit der Zimmermannsrin? Mit der Zimmerfrau? 
Nee, das ist was ganz anderes. 
Also mit dem „weiblichen Zimmermann“ meine Garage in der nächsten Zeit hier.
Wann wird es soweit sein, das der Motor auch eine Motorin wird?

Und niemand merkt wie bekloppt die Menschheit geworden ist.
Ich behaupte nun mal so, ganz aus dem Lameng, das ist gewollt.
Schulen in denen man seinen eigenen Namen tanzen lernt.
Schulen, in denen der Lehrer Angst vor seinen Schülern hat.
Schulen, in denen die Mehrzahl der Klassenkameraden/dinnen bei der Einschulung noch nicht einmal das Deutsche Alphabet kennen, können nichts hervorbringen.
Die Schulen produzieren zwangsläufig zwar Einser Noten, aber keine Menschen die im Leben stehen und Normal denken und handeln können.
Das erklärt auch immer wieder das Klagen der Hochschulen und Lehrherren, das man „den Neuen“ erst einmal die elementarsten Grundregeln lernen müsste.
Kein Wunder, das diese „Elite“ in ihrer, dazu auch noch von sich persönlich eingenommen, eigenen Welt lebt und empfänglich für jeden Mumpitz ist. 

Genau das aber braucht unsere Regierung.
Wem sonst sollte sie diesen ganzen Quatsch von unserer Vergangenheit, der Klimakatastrophe, dem Energiemangel, den „Flüchtlingen“ usw. erzählen?
Man beschäftigt die wenigen die dafür immun sind dafür mit chemischer Luftverunreinigung, einer flachen Erde oder aber auch anderen Verschwörungstheorien.
ALLES fällt auf einen fruchtbaren Boden.
Man fragt mit 25 Jahren nach der Rente.
Man meint Meinungsfreiheit zu haben.
Man denkt einmalig zu sein.

Na ja, wer eben das alles für normal hält und meint es wäre eben heute so, der mag es eben so sehen.

ICH frage mich sehr oft.
Wer ist eigentlich bekloppt?
Alle anderen oder ich selbst?

Nehmen wir mal an, ICH.
Dann könnt ihr leben wie es euch gefällt und ich habe meine Ruhe.

Ach ja.
Ich fühle mich manchmal wie in einem Marionettentheater..
Ich bin der Zuschauer und ihr die Puppen die an Drähten  hängt und von einer  unsichtbaren Hand geführt werdet und nach deren Willen agiert.


Macht mir eigentlich viel Spass.