Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 16. April 2017

"MEIN" Beitrag zu Ostern.


Ostern.
Das Fest ............ja was denn?
Schon bin ich am Ende.
Das ist eben für mich ein Ritus den ein Verein hierzulande pflegt.
Aussenstehende stört es nicht, mich auch nicht und darum ist es auch in Ordnung so.
Nur, das bezieht sich alles auf die Vergangenheit.
Ich aber lebe in der Gegenwart.
Nicht im Märchen, sondern in der Realität. 
Und die sieht nun leider gaaaanz anders aus.

Da lese ich  jeden Tag, rund um die Uhr: 

Krieg und Vernichtung.
Feinde überall.
Wir müssen uns schützen.
Wir müssen die anderen vernichten.
usw.

Das ist so und war eigentlich auch immer so auf dieser Welt.
Irgendwo wurden immer Menschen umgebracht.
Der Grund?
Für irgendwelche Spinner die das anzettelten und erdachte Symbole.
Das man auch friedlich miteinander leben könnte, das hat die Menschheit nie erkannt.
Dazu zog man die Mannen  eine Verkleidung an, sagte dazu "Uniform" versprach ihnen ein Stück Blech, ein Fetzen Stoff 
(Fahne genannt) war ihr Symbol, liess die dann los um den anderen, in anderer Verkleidung, möglichst noch mit Hurra auf den Lippen, zu ermorden.
Beide Seiten hatten hinterher Tote und Verkrüppelte und ein paar Helden.
Einige, die schlauer waren, blieben zu Hause und verdienten sich dämlich an den paar Idioten da draussen.
Das war eben Krieg.
Manche brauchen das.
Ist auch natürlich, denn nicht jeder Mensch hat genug Intelligenz in seiner Birne um das zu durchschauen.

Nun aber, hat sich diese Spielart grundlegend gewandelt.
Man tötet nicht mehr per Hand,  oder mit Muskelkraft, sondern per Technik.
Einerseits durch Chemie die explodiert, andererseits durch Elektronik die die Waffen zum Gegner bringt.

An sich doch  toll.
Da drückt einer auf ein Knöpfchen, und woanders fallen ein paar Hundert oder Tausend tot um.
Man kann also mit einem Fingerdruck die Anzahl der Ermordeten potenzieren.

Leider vergisst man dabei immer, der andere ist ja auch nicht blöd.
Der hat das gleiche Spielzeug.
Und deren Dinger fallen bei dem ersteren runter.
Mit gleicher Wirkung.
Man sagt dazu auch "Win-win Situation"

Damit aber dieser Gedanke nun nicht Raum fasst, und vielleicht irgend einem Uniformträger bewusst wird, das der Kopf nicht nur zum dumm quatschen und fressen sondern auch zum denken geeignet ist, erzählt man ihm also viele Märchen.
Er glaubt das auch.
Und darum sind diese verkleideten Menschen in ihren Kostümen, Soldaten genannt, ja in meinen Augen nicht nur naiv (das könnte ich ja noch verzeihen) sondern in ihrer Gesamtheit auch blöde.
Abgesehen von ihren Führern.
Denn die profitieren ja davon, das sie mit einem Fingerzug andere Menschen in den Tod schicken.

Da wird ihnen dann z.B. erzählt:
Dein Panzer ist der beste der Welt.
Mag stimmen, nur das erzählt der "Feind" seinen Leuten auch.
Keiner sagt ihm, das JEDER Panzer dieser Welt von einem Geschoss getroffen und damit zerstört werden kann.
Niemand zeigt ihm vorher, wie es nachher z. B. in einem in Brand geschossenen Panzerwrak, aussieht.
Wie verbranntes Menschenfleisch stinkt.

So etwas wäre ja kontraproduktiv.

Diese Vorstellung basiert nun auch nur auf dem kleinsten Nenner.

Im grossen sieht das aber genau so aus.
Nur niemand stellt sich das einmal vor.

Da gibt es u.a. eine Nation die sagt:
Ich bin die grösste.
Ich bin die Intelligenteste.
ICH  werde euch schon sagen was MIR gefällt und was ihr zu denken und zu tun habt.
Diese Grande Nation (oder auch die grössten Arschlöcher in meinen Augen) fühlen sich als Weltpolizei.
Ich meine Amerika.

Eine Nation die mehr Dreck am Stecken hat als die ganze übrige Welt zusammen.
Die die Menschenrechte in ihrem Lande vom ersten Tage ihres Bestehens an, bis heute, mit Füssen getreten hat.
Die mehr ermordete Menschen auf ihre Fahne schreiben kann als alle Kriege je vermocht hätten. 
Die im privaten, wirtschaftlichen Bereich nur von Schulden lebt die niemand mehr bezahlen kann.
Die Verträge anderen Ländern  aufzwingt an denen die zerbrechen.
Die aus Gewinnsucht ganze Völker und Länder ruiniert.
Usw.

Die aber auch anderen Ländern vorschreiben will was die zu tun und zu denken haben.
Bei uns hier in Deutschland ist das leichtes Spiel.
Da hat man seit Jahrzehnten das Bildungsniveau abgesenkt und eine Führungselite gekauft.
Wer hier der doofste ist, wird Oberidiot.

Nun gibt es aber auch Länder die nicht nach der Flöte Amerikas tanzen wollen.
Oh, oh, oh.
Böse Buben!
Dann wird mal eben eine Kampagne der Lügen eingeleitet. 
Die Welt bricht sofort in Entrüstung aus.
Jeder Scheiss wird bedingungslos geglaubt.
Danach bringt man Gruppen dazu sich zu erheben oder man greift selbst ein (an)
Libyen fiel so ins Chaos.
Saddam Hussein musste dran glauben.
Und noch mancher andere.

Plötzlich ist da so ein kleiner, dicker Asiat.
Nordkorea.
Der sagt:
"Du hast das Atom, und ich will es auch haben"
Frechheit von dem Kerl.

Zwar hat es die  ganze Welt in der Vergangenheit nicht fertig gebracht diese furchtbare Substanz zu kontrollieren.
Sie zu kontrollieren und damit unter Allgemeine Kontrolle zu bringen.

Aber wenn ich so nachdenke, hat der kleine Gehirnkranke Nordkoreaner noch nicht einmal unrecht.
Was der eine meint besitzen zu müssen, kann der andere doch auch haben!
Woher nimmt sich der Ami das recht heraus es ihm zu verbieten?
Oder?

Es sei denn, man denkt über den Anfang meines Blogs nach.

Denn, keiner ist vor der Vernichtung sicher.
Nicht der Angeber aus Nordkorea aber auch nicht das Grossmaul USA.

Wenn  die Dinger fallen, fallen die auf beiden Seiten.
Gleichzeitig!

Und was ist dann?

Die Zahl der Toten wird sich potenzieren.
Einen Gewinner wird es nicht geben.

Moment, vielleicht für eine kurze Zeitspanne doch.
Die das angezettelt haben, sind mit Sicherheit in ihren Bunkern irgendwo auf der Welt untergetaucht. 

Nur es wird ein Pyrrhussieg  sein.
Denn auch da müssen sie wieder mal rauskommen.

"Strahlend" wird sie die Welt begrüssen.
Nur, wie sie den Gestank der verwesenden Leichen überstehen wollen, das haben  sie noch  nicht bedacht.

Da fällt mir noch was ein.
Wie wäre es denn, wenn diese Sklaven (Soldaten) die da in geistiger Umnachtung immer Befehle ausführen, mit einemmal feststellen, das sie auch ein Gehirn haben?
Wenn sie nicht auf das "rote Knöpfchen" drückten?
Dann, ja dann, wären sie Helden.
Wirkliche Helden.
Sie hätten nicht gemordet, sondern die Welt gerettet.

Aber Gerhard, komm zurück aus deinen Träumen, in die Realität.  
Es gibt normale Menschen doch nur noch im Märchen.
Sollte ich vielleicht doch an die alte Geschichte von Ostern glauben?
Zwar floss damals auch in Massen Blut, aber die Mutter Erde blieb erhalten.
Für uns und unsere Nachkommen.
Bis heute !!!!!!!