Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 6. Juni 2018

Demokratie, Zensur, Spitzel und Facebook...Eine Lachnummer


Wie dieser Titel  da oben zusammen hängt?
Na, ganz einfach.
Schreibst du irgend wo was, was nicht in die so mühsam von  einer  Deutschen Regierung in die Köpfe des Volkes aufdoktrinierten Gedanken hinein passt, bist Du 
a.) ein Nazi und 
b.) wird man versuchen das zu unterdrücken.
Man nennt im normalen Leben so etwas zwar Zensur, 
aber in einer Demokratie scheint das so üblich zu sein.
Ich frage ich mich sehr oft, wo denn nun der Unterschied zu DAMALS  eigentlich ist?

Also Hurra!!!!!!!! 
Diesmal bin ich wieder einmal für 3 Tage auf Fratzelsbuch (Facebook, aber auf Deutsch ) gesperrt worden.
Langsam betrachte ich das nun als eine Auszeichnung.
Scheinbar kann ich noch denken und gehöre nicht zum Herdenvieh.
Es  bestätigt auch wieder einmal meine Meinung.
Demokratie soll ja was schönes sein.
Man muss sie nur eben richtig handhaben. 

Die weitere Androhung von den Machern:
Noch einmal etwas schreiben was den Überwachungsbehörden nicht gefällt, dann  7 Tage und danach vollständige Sperre.
Oh Gott, wie schlimm.
Ob ich das überlebe?

Im Prinzip sollte mir das ja völlig am Arsch vorbei gehen.
Denn Fratzelsbuch ist 
a.) nicht das Leben, und
b.) kann man jederzeit sich wieder einen neuen Account zulegen und weiter machen. 
Das dauert nur 5 Minuten.
Sie bieten es dir sogar bei der Zustellung der Strafe extra an!
Allein das zeugt schon von der Dämlichkeit dieser Regierung.
Regierung? 
Aber klar. Fratzelsbuch führt nur Befehle aus.
Merkels Ehemann bei Springer, dort mit einer Tochterfirma, führt diese Spitzel- und Überwachungsaufgaben durch.
Das Gespann Merkel/Springer ist unangreifbar.
Freundinnen im Geiste und Duzfreunde.
Oder doch voneinander irgendwie Abhängig?
Die eine Millionärin, die andere bald abgesägt.
Leider merken es die wenigsten, das diese Springer Frau mehr in der Regierung zu sagen hat, als Merkel.

Was aber viel schlimmer ist, WARUM ich wieder einmal gesperrt wurde? 
Weil man mühsam versucht diese Welt zu manipulieren und seine Vorstellungen unter zu bringen, indem man Wahrheiten unterdrückt.
Das dass dann zur Lächerlichkeit ausartet, merken die Spitzel der Regierung gar nicht.
Was war denn nun geschehen?

In einer Diskussion habe ich als Kommentar etwas geschrieben, was zur Information für einen Teil dieser verdummten Generation gedacht  war, um nur etwas gerade zu rücken und auch bestehende Informationslücken zu schliessen.

Ich habe folgendes (wörtlich) geschrieben:
"Vernichtungslager, bis auf Maidanek war keines in Deutschland. KZ-Lager gab es schon in den 20er Jahren. Also weit VOR AH. Sie gab es auch noch bis nach 1950 auf Deutschem Boden. Und sogar mit der Ermordung von Inhaftierten, zwar nicht durch Gas, aber durch unsere „Befreier“. 
Vernichtungslager gab es erst ab 1941. 
Im übrigen, bis zu diesem Zeitpunkt konnte JEDER Jude frei ausreisen. usw. 
Es war schon alles so, nur etwas anders. Und genau diese kleinen Feinheiten machen es aus."

Also nur bekannte Tatsachen.
Die Quelle war im übrigen Wikipedia

Ich hätte, wollte erst, habe aber NICHT geschrieben, 
das man beim Holocaust immer von 6 Millionen vergaste Juden spricht.
Aber keine einzige Quelle das bestätigt.
Zwar wird immer von 6 Millionen Toten geschrieben, aber der meiste Teil ist durch Arbeit und Hunger umgekommen.
Wobei man die Zahl von 6 Millionen also sehr frei ansehen sollte. 

Genau diese Kleinigkeiten und Feinheiten verändern aber die  Beurteilung einer Zeitepoche.
Ich halte es für sehr wichtig ehrlich und genau zu sein.
Denn genau auf diese Geschichten hin, werden wir seit 
70 Jahren zur Kasse gebeten und unseren Kindern und Enkeln die Erbschuld bis in alle Ewigkeit eingehämmert.

Meine Generation hat viel Unrecht getan.
Das bestreitet niemand. Aber sie hat auch wieder aufgebaut. 
Bis zum Bundespräsidenten hat man alte Nazis gemacht.
Ohne daran Anstoß zu nehmen.
Vor allem ist immer die Generation schuld, die es verbockt.
Sippenhaft wie heute betrieben ist nicht die feine Art.
Es wäre nun makaber die Anzahl von Toten gegeneinander mit  den Siegermächten auf zu rechnen.
Ich streite nie etwas ab, so es denn Tatsachen sind. 
Nur, was, wie, wo, wer und wieviel, darüber lässt sich trefflich streiten.

Also auch das, was man überall frei nach recherchieren kann  und sogar von der Amerikanischen Siegerplattform (Wiki) geschrieben wird, ist nicht erwünscht?
Leute, ist das nicht langsam lächerlich?

Oder ist das Deutsche Volk dämlicher als ich dachte?
Sind die Deutschen so gehirnmanipuliert das man alles vor ihnen schützen muss, nur das sie nicht mal erkennen, das  vieles was man ihnen im Laufe  der letzten 70 Jahre erzählt hat zwar im Kern richtig ist, aber in den Feinheiten alles ganz anders aussieht?
Auch das man sehr vieles verschwiegen hat? 
Wer spricht z.B. davon, das das KZ-Monowitz (Auschwitz) von den IG Farben  (Juni 1942)  geplant, gebaut und finanziert wurde.
Wer war denn die Firma IG Farben?
Diese Firma hat Deutschland überhaupt ermöglicht den 
2. Weltkrieg zu führen.
Alle die Firmen in deren Hand heute Deutschland liegt und unser aller Wohl bestimmt, waren damals die gleichen.
BASF, Bayer, Siemens, Bosch, Agfa, AEG, um nur einige zu nennen
Auch das die ersten Zwangsarbeiter von diesen Firmen schon 1916 rekrutiert wurden? 
Es war die grösste Firma der Welt.
Das alles ist zwar Geschichte, wird aber nie erwähnt

Hat man Angst das man vielleicht Schlüsse daraus ziehen kann und dieses Volk vielleicht begreift wie es an der Nase herumgeführt wird?
Damals und heute? 

Der Sieger schreibt immer die Geschichte; aus  seiner Sicht.
Nur, der Besiegte muss doch  nicht jeden Schwachsinn widerspruchslos hin nehmen.

Aber Leute freut Euch.
Bald sind die letzten Zeitzeugen, wie ich, auch weg.
Dann kann man Euch erzählen was man will.
Ihr werdet alles glauben. ALLES! Wetten???
Das Volk ist so dämlich gemacht worden, das es schon weh tut.

Eines Tages, in der Zukunft, wird man sich vielleicht mal erinnern, das es da in Europa eine kleine Volksgruppe gegeben hat.
Es war zwar nur 1 % !!! der ganzen Weltbevölkerung.
Sie hatten es mit der ganzen Welt aufgenommen, nicht nur durch Krieg den man ihm aufgezwungen hatte.
Nein, auch durch ihre Ingenieurkunst.
Man wußte: Made in Germany ist ein Qualitätsmerkmal.
Fleissig, intelligent, stolz, geachtet und klug.
Man nannte sie DEUTSCHE.
Aber deren Taten und Geschichten werden dann bestimmt als Märchen verkauft.
Oder vielleicht als Epos?
Wer weiß, die Geschichte ist nie vorhersehbar.
Ich aber bin stolz darauf zu dieser Generation einmal gehört zu haben.