Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 24. März 2017

Warum bekomme ich keine Dividende?


Eben haben wir zu Abend gegessen.
Mittagessen fällt meist aus.
Da gibt es immer nur eine Kleinigkeit.
Trotzdem sehe ich aus, als wenn jeden Tag ein opulentes Mahl auf dem Tisch steht.

Es gab heute kalt.
Was Lachs, viel Zwiebeln und ein Brötchen.
Der Rest des Essens wurde getrunken.
Einfach, schnell, billig.

Es muss und kann nicht immer Fleisch sein.

Hinterher etwas Zeitung lesen.
Da lese ich heute z.B.

"BMW hat gut verdient. 
Der Gewinn beträgt : 6,9 Milliarden Euro im letzten Geschäftsjahr"

Moment, Gewinn heisst:
Nach Abzug der Steuern, der Investion  in die Betriebe, der Verlagerung der Produktion ins Ausland, der Rücklagen, der Neuanschaffungen, alle Produktionskosten, der Löhne und Gehälter,  usw.

Von diesen 6,9 Milliarden Euros bekommen die Mitarbeiter, jeder !!!
9000,00 Euro  als Prämie.
Die Familie Quandt als Miteigentümer erhält 1,074 Milliarden in diesem Jahr.
Das sind in realen Zahlen ausgedrückt 1.074.000.000Euro.

Na gut.
Nur, die BMW Mitarbeiter zählen nun nicht gerade zu den Ärmsten in der Arbeitnehmerschaft. 
Dazu haben sie Arbeitsplätze von denen  der  normale Arbeitnehmer nicht mal zu träumen wagt.
Und nun eine Prämie die so hoch ist wie die Rente mancher Menschen in einem Jahr.

Die Familie Quandt, Milliardäre sowieso, noch eine Milliarde drauf.
Und das jedes Jahr.
Ist das normal?

Ich finde nicht.
In meinen Augen ist da jedes Mass und Ziel verloren gegangen.

Denn, man sollte mal nicht das "übriggebliebene" Geld sehen, sondern wo es herkommt.

Wenn man etwas erwirtschaftet, muss es jemand anders bezahlen.

Und das sind wir Autokäufer.
Ich fahre selbst BMW.
Habe im vorigen Jahr noch den miesen Kundendienst und die Abzocke von BMW erlebt.
Habe in den Kundendienstpalästen einige Stunden zugebracht.
Durfte die Mitarbeiter bei ihrem hingebungsvollem Dienst bewundern.

Nun ist mir alles viel klarer.
Bei diesen Gewinnspannen........

Nur, mein Kopf sagt mir andauernd.
Warum sind diese Autos eigentlich  sooooo viel teurer?
Sie sind gut, aber nicht doppelt so gut wie andere Autos.

Warum müssen Autokäufer diese wahnsinnigen Summen bezahlen?
Für die Paläste?
Für die zusätzliche Jahresrente der Mitarbeiter?
Für die Familie Quandt?
Für wen noch????????

Ich empfinde dieses Geld als unmoralisch.

Wenn ich so nachrechne, könnten diese Autos um ein drittel billiger sein.
Dann könnten sich mehr Menschen diese Autos erlauben.
Niemand würde ärmer.
Im Gegenteil, man würde noch mehr verkaufen.
Der Gewinn wäre der gleiche.

Nun drängt sich mir die Frage auf.

Will man es garnicht?
Soll ein BMW etwas elitäres bleiben?

Genau wie all diejenigen die dieses Geld sich in jetzt die Tasche schieben?

Auch das hat meiner Meinung nach was mit Sozial, Allgemeinheit und Miteinander zu tun.

Oder sehe ich auch hier wieder einmal etwas falsch?